Kostenloses Trendpaper: Technologische Trends im Maschinenbau analysieren & Innovationen früh schützen

In unserem Trendpaper erfahren Sie welche Top-Trends für Ihr Unternehmen relevant sein könnten und wie man systematisch in einer noch frühen Phase eigene, passgenaue Schutzrechte generieren kann.

Die Innovationsgeschwindigkeit im Maschinenbau ist unverändert hoch und die Einführung von digitalen Technologien samt Machine-Learning hat neue, hochdynamische Trends generiert. Im 3D Druck – nur für den Teilbereich Selective Laser Melting – hat sich die Innovationsgeschwindigkeit – also die Schlagzahl der neuen Patentanmeldung pro Jahr – von rd. 10 im Jahr 2010 auf über 400 im noch unvollständig erfassten Jahr 2020 erhöht.

Mittlerweile gibt es also mehrere tausend Prioritätsanmeldungen. Diese beschreiben erfahrungsgemäß – mit einem Phasenversatz von 3 – 7 Jahren – die Produkte und Dienstleitungen der Zukunft und sollten deshalb frühzeitig erkannt werden.

Neue, KI gestützte Tools erlauben es heute diese Trends bereits in einem frühen Stadium zu erkennen und mittels Innovation Intelligence eigene, noch nicht geschützte Potentiale sichtbar zu machen und für eine Schutzrechtsanmeldung in einem sehr frühen Stadium aufzubereiten.

Ziel dieser Trendanalysen ist es auch, die eigene FuE Arbeit in die Richtung der noch wenig oder weniger geschützten Merkmale zu lenken, um sich dort einen substantiellen und nachhaltigen Vorsprung gegenüber dem Wettbewerb zu sichern. Schließlich sind viele Unternehmen heute gefordert neue Geschäftsfelder zu erschließen. Der Analyse der bereits geschützten Technologien kommt dabei eine besondere Bedeutung zu, damit die avisierten Ziele mit einer hohen Aussicht auf Erfolg auch erreicht werden können.

Auch wenn diese Analyse in einem frühen Stadium der technologischen Entwicklung stattfindet, hat sich gezeigt, dass gleichwohl viele Hundert oder gar einige Tausend Einzelschutzrechte in unterschiedlichen Sprachen dabei analysiert werden müssen. Bei zahlreichen Projekten konnte aufgezeigt werden, dass moderne, KI gestützte Lösungen in der Lage sind mit bis zu 10.000 relevanten Schutzrechtsfamilien, d.h. mit bis zu 100.000 Einzelschutzrechten sehr gute Ergebnisse zu erzielen. Ausgangspunkt bildete in vielen Projekten die Vorgaben von Marketing / Vertrieb / Geschäftsleitung im Sinne der konkreten Beschreibung des zu erzielenden Kundennutzens und der Abgleich mit den im Unternehmen vorhandenen oder zu entwickelnden Einzeltechnologien.

In diesem Trendpaper erfahren Sie mehr über:

  • die Top Trends im 3D-Druck
    wichtige Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten des 3D – Wettbewerbs
  • interessante Technologie-Entwicklungen über verschiedene Zeiträume und Länder hinweg
  • wie Sie Innovationen mit unserem PATEV Innovation-Intelligence-Dashboard frühzeitig erkennen können

Weitere Publikationen entdecken

Publikationen

Kostenloses Trendpaper „Full speed ahead: What patents can tell us about the future landscape of autonomous driving“ (Englisch)

Welche Player investieren bereits jetzt in das Fahren von Morgen „Autonomous Driving“ um in Zukunft vorne mit dabei zu sein? Gestützt durch unsere Innovation Intelligence zeigen Ihnen unsere PATEV-IP-Experten und unsere Partner von PwC Strategy& spannende Trends und Entwicklungen auf:

Publikationen

Kostenloses Trendpaper Intralogistik 2022

Wir geben einen Einblick, wie Sie mit Hilfe von Innovation Intelligence wichtige Branchenentwicklungen „auf Knopfdruck“ erkennen und interpretieren – mit konkreten Analysebeispielen des Technologie-Dashboards Intralogistik und Trendprognosen der PATEV-IP-Experten.

Publikationen

Kostenloses Whitepaper: Der Einkauf als Gamechanger – Der strategische Einkauf als Schlüsselfunktion für Ihren Unternehmenserfolg

Erfahren Sie in diesem Whitepaper mehr über die aktuellen Herausforderungen des Einkaufs und wie dieser eine initiierende und gestaltende Rolle mit unternehmensweitem Einfluss einnehmen kann.